Life Lately!

Seit letzter Woche bin ich eigentlich die ganze Zeit on the Road. Dazwischen nehme ich mir natürlich immer mal wieder eine Auszeit, lese ein Buch, höre ein Hörbuch oder entspanne mit einem Kaffee. Heute werde ich meine erste Yoga Stunde haben und ich bin schon so gespannt. Ich hatte bereits eine in Chile, aber der Raum war voller Menschen und so richtig konnte ich mich nicht entspannen. In Deggendorf hat nun aber ein neues Yogastudio eröffnet, somit werde ich es nochmal probieren und ab heute jeden Donnerstag zum Yoga gehen. Vor ein paar Wochen hatte ich ziemliche Schlafprobleme, bin 3-5 Mal in der Nacht aufgewacht und hab länger gebraucht um wieder einzuschlafen. Nach ein paar unangenehmen Nächten, habe ich angefangen mir tagsüber eine halbe Stunde Zeit zu nehmen und nichts zu machen. Ich lege mich 30 Minuten auf das Bett, leg das Handy weg, höre keine Musik und lese kein Buch. Dadurch wollte ich meine Gedanken schon tagsüber sortieren um ein endloses Nachdenken nachts zu verhindern. Mittlerweile habe ich eine neue Matratze und eventuell lag es auch daran ;) Denn mittlerweile schlafe ich wieder wie ein Baby. Aber trotzdem hat mir diese kleine Auszeit total gut getan. Ich schaffe es nicht jeden Tag, mir diese 30 Minuten zu nehmen aber ich versuche es. Probiert es auch mal aus. Anfangs ist es wirklich schwierig aber es lohnt sich, finde ich!
Nun aber zum eigentlichen Post: Was bei mir so los war. Zwei sehr liebe Freundinnen hatten in letzter Zeit Geburtstag. Letzte Woche waren wir zuerst etwas Trinken und anschließend im Hochschulkino und haben den Film ‚Me before you’ angesehen. Den hatte ich bereits auf meinem Flug von Santiago zurück nach München angesehen. Bereits da hab ich schon die ein oder andere Träne vergossen (ob vom Film oder dem Abschied sei dahingestellt :P) und es kamen einige Erinnerungen hoch. Ich mag den Film richtig gern und wir hatten einen tollen (Geburts-)Tag zusammen.
Gestern ging es dann mit dem zweiten Geburtstagskind an die Donau. Jeder hat etwas zu Essen mitgenommen, ich habe noch einen Kuchen gebacken und so hatten wir ein Picknick mit lauter Leckereien. Das Geburtstagskind ist etwas jünger als ich und wird ab Oktober für ein Praktikum nach Costa Rica gehen. Ich bin so gespannt, was sie dort erleben wird und freue mich auf Erzählungen. 

Das Wetter war traumhaft und ich bin definitiv bereit für mehr solcher sommerlichen Tage.

Außerdem stand letzte Woche das Studentendinner an. Es war erst die zweite Ausgabe in Deggendorf und die erste fand während meinem Auslandssemester statt. Somit war dies auch mein erstes Mal. Bei diesem Event bildet man zu zweit ein Team und ist Gastgeber für Vor-, Haupt- oder Nachspeise. Zu Gast sind dann zwei weitere Teams und für die jeweils anderen Speisen, wandert man zu einem anderen Gastgeber Team. Es sind aber unterschiedliche Teams, sodass man am Ende 12 neue Leute kennen lernt. Laura und ich waren für die Vorspeise verantwortlich und haben eine orientalische Vorspeisenplatte gemacht. Mit Hummus, Falaffel, Schafskäse in Aubergine, Tabouleh und Fladenbrot. Bei uns waren vier Jungs zu Gast und die Stimmung war wirklich super und mir hat es sehr viel Spaß gemacht. Auch die beiden nachfolgenden Gänge waren super. Ich fand es interessant, die unterschiedlichen Leute kennen zu lernen und zu sehen, wie sie wohnen. Leider sind bei diesem Event keine Bilder entstanden. Wir haben einfach den Abend genossen. :)

Ansonsten hatten wir letzte Woche auch noch einen Grillnachmittag und ich habe eine Erkundungstour durch die Stadt mit einer lieben Freundin gemacht. Und wir haben so einiges erkunden können in Deggendorf. So haben wir den wunderschönen Bücherbaum des Kunstvereins in Deggendorf entdeckt. Hier kann sich jeder an einem Buch bedienen, gleichzeitig freut sich der Baum aber über Neubestückung. Eine sehr gelungene Idee und wunderschön umgesetzt mithilfe des Baums. Ich habe mich direkt mal bedient und lese gerade ein Tagebuch aus Indien von 1980. Am Wochenende werde ich den Bücherbaum dann selbst einmal bestücken, da ich eh gerade am Aussortieren bin. 

Auch einen super süßen kleinen Naturkostladen habe ich entdeckt. Dort werde ich ab jetzt definitiv öfter vorbei schauen. 

Auch für die kommende Zeit steht ganz viel aufregendes auf den Plan. Jetzt gleich werde ich mal in die Stadt düsen, einige Briefe bei der Post abgeben und danach das interkulturelln Training für Mexico besuchen. Bereits am Montag hatte ich ein Training für Syrien und war völlig überrascht. Hatte ich doch einen monotonen Vortrag erwartet, wurde ich mit einer authentischen Zeitreise in das Syrien vor dem Krieg katapultiert. Total spannend und lehrreich. Somit habe ich mich direkt nach der Veranstaltung für ein weiteres Training Mexico angemeldet und habe große Erwartungen. Danach steht wie gesagt meine erste Yogastunde an und heute Abend wird mit Freunden gekocht. Nächste Woche geht es dann schon wieder auf Reisen. Aber das verrate ich euch im nächsten Blogpost. Kommt gut ins Wochenende! :) 

PS: Dieses Foto entstand gestern bei dem Geburtstag, als wir versuchten einen Kopfstand zu machen und irgendwann alle in der Wiese rumlagen. Es war ein herrlicher Tag und diese drei Cuties sind einfach Goldwert! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0