Einführungswoche


Am Montag hat unsere Einführungswoche an der Universität begonnen. Das Semester verschiebt sich wegen des Streiks um sechs Wochen nach hinten. Und obwohl es die Möglichkeit gab erst im September an der Welcome Week teilzunehmen haben wir uns für den ursprünglichen Termin entschieden. Die sechs Wochen werden dann zum Reisen genutzt. 

 

Am ersten Tag gab es erstmal eine Vorstellungsrunde. Viele der Austauschstudierende sind aus Mexico, Kolumbien oder Brasilien. Es wird also hauptsächlich Spanisch gesprochen und meine Sprachkenntnisse sind wirklich sehr ausbaufähig um nicht zu sagen schlecht ;) Aber ich habe schon in den drei Tagen gemerkt, wie ich von Tag zu Tag ein bisschen besser wurde und sei es nur ein Wort, das ich gelernt habe. Das stimmt mich positiv für die nächsten Monate :) 

 

Am nächsten Tag hatten wir frei und haben einen Ausflug nach Niebla gemacht. Einen Ort 15km entfernt von Valdivia und am Strand gelegen. 

Eigentlich gilt Valdivia als regenreichste Stadt in ganz Chile aber bisher hatten wir wirklich wahnsinnig Glück mit dem Wetter. Es ist zwar wirklich kalt und frostig aber geregnet hat es bisher noch nicht. Gestern in Niebla kam sogar die Sonne raus. 

Der schwarze Sand war wirklich besonders und auch die Aussicht war wunderschön. Wir sind ein wenig am Strand entlang spaziert, über Felsen geklettert und lange einfach nur die Aussicht genossen. Zum Schluss sind wir noch auf eine Art Burg mit Aussichtsplattformen gegangen. Und auch hier hatte man eine wunderschöne Sicht über die komplette Bucht. 

 

Wie in Valdivia gibt es auch am Strand viele Straßenhunde. Oft kommen sie her und wollen einfach nur ein paar Streicheleinheiten. Ich war sehr erstaunt wie gut und gesund die Hunde aussehen. In Peru und Mexico scheint das wohl nicht der Fall zu sein aber in Chile kümmern sich die Leute um die Straßenhunde. 

Die Wanderschuhe mitzunehmen war wirklich eine spontane Eingebung. Ich hatte vorher schonmal drüber nachgedacht aber sie dann doch nicht eingepackt um Gewicht zu sparen. Im Nachhinein bin ich aber jetzt schon wirklich froh, sie doch noch 30 Minuten vor Abfahrt zum Flughafen schnell in den Koffer gesteckt zu haben! Danke Mama fürs Ausleihen :) 

Zum Glück habe ich diesmal an meine Kamera gedacht und somit sind wirklich schöne Bilder entstanden finde ich :) 

 

Bis Samstag werden wir auf jeden Fall noch in Valdivia bleiben und vielleicht sogar schon eine Unterkunft für September suchen. Denn wenn das Semester schon begonnen hat ist es wohl oftmals schwierig gute Cabanas zu finden. So werden die Häuser genannt in denen die Studenten oft wohnen. 

Am Samstag wollen wir dann wieder zurück nach Santiago, dort ein paar Tage bleiben und anschließend in den Norden um der Kälte zu entfliehen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    lilian (Sonntag, 31 Juli 2016 15:01)

    tolle Bilder!!!!